AGBs

AGBs für Thai-Yoga-Massage Einzelsessions

 

1. Terminreservierungen sind verbindlich.

2. Absagen und Verschiebungen bitte sobald wie möglich kommunizieren. Kostenfreie Absagen sind bis maximal 24 Stunden     vorher möglich. Danach fallen 50 Prozent des Behandlungspreises als Ausfallgebühr an.

3. Ihre Mitwirkungspflichten

Wir führen Wellness Anwendungen entsprechend Ihrer Auswahl durch und passen die Details der Anwendung (z.B. Stärke des Massage Drucks usw.) gerne Ihren Wünschen an.

Unsere Anwendungen sind auf Ihr Wohlbefinden ausgerichtet. Da sich das Wohlgefühl jedoch individuell sehr stark unterscheidet sind wir auf entsprechende Hinweise von Ihnen angewiesen.

Grundsätzlich sind unsere Wellness Anwendungen auf einen gesunden Menschen ausgerichtet. Sie sind daher verpflichtet uns aktuelle Erkrankungen, Behinderungen oder medikamentöse Behandlungen mitzuteilen, bei denen Wechselwirkungen mit der von Ihnen gewünschten Wellness Anwendung entstehen könnten. Dazu gehören z.B. Allergien, Epilepsien, Herz/Kreislauferkrankungen, Bandscheiben Vorfälle, Frakturen, Tumore, Osteoporose, Krampfadern, Entzündungen, Verletzungen, Blutgerinnungshemmer, Alkohol und andere Drogen.

Über eine Schwangerschaft müssen Sie uns vor der Vereinbarung eines Termins informieren, damit wir gemeinsam die möglichen Wechselwirkungen besprechen können. 

Bitte erscheinen Sie rechtzeitig zu dem vereinbarten Termin. Sollten Sie verspätet zu einem vereinbarten Termin erscheinen, reduziert sich die Zeit Ihrer Anwendung entsprechend, sofern bei uns der vereinbarte Endtermin Ihrer Anwendung nicht kurzfristig verschoben werden kann.